Traktion mit 4×4

Wenn zwei Räder hilflos durchdrehen, weil sie auf glattem Untergrund keinen Grip mehr haben: Moderne Allradsysteme verteilen das Drehmoment im ausgeglichenen Verhältnis auf die Vorder- und Hinterachse. So wird ein Durchdrehen der vorderen oder hinteren Antriebsräder verhindert und maximale Traktion garantiert.

Kurvenstabilität mit 4×4

Gerade in Kurven zeigt sich die Stärke moderner 4×4-Fahrzeugen. Ohne Allradantrieb neigt das Fahrzeug bei zu viel Gas zum Unter- oder Übersteuern. Das Fahrzeug bricht aus und ist nur noch schwer beherrschbar. Die Traktionshilfen eines intelligenten 4×4-Antriebs regeln über Sensoren mit Bremseingriffen oder Beschleunigung jedes einzelne Rad. Damit lässt sich ein vierradangetriebenes Fahrzeug sicherer um die Kurven führen.

Spurtreue mit 4×4

Auch bei Gradeausfahrten sorgen die Sensoren auf allen vier Rädern für grösstmögliche Fahrstabilität. Das ermöglicht eine zuverlässige Spurtreue, auch auf Strassen mit unterschiedlich griffigem Grund, und sorgt für mehr Sicherheit.

Steigungen mit 4×4

Wenn bei einer Bergauffahrt die Antriebsachse eines Front- oder Hecktrieblers den Grip verliert, punktet der Vierradantrieb mit der zweiten Antriebsachse, die mit vorwärts schiebt. Ob zuschaltbarer oder permanenter Vierradantrieb: 4 ist immer besser als 2.

Vor- und Nachteile

SUV bieten zudem durch eine höhere Sitzposition mehr Übersicht. Ein klarer Vorteil bei schlechten Sichtverhältnissen. Leider machen grosse SUV den 4×4-Vorteil oftmals durch ein hohes Fahrzeuggewicht und breite Reifen wieder zunichte. Das macht sich besonders beim Bremsen und Bergabfahrten auf rutschigem Untergrund bemerkbar. Denn auch im Allradauto gilt: Die Gesetze der Physik lassen sich nicht ausser Kraft setzen.

Marcel Fässler: «Der Allradantrieb erhöht primär die Traktion. Dieses Plus an Traktion kann die physikalischen Gesetze nicht ausser Kraft setzen. Die vermeintlich höhere Sicherheit kann sich sogar ins Gegenteil umwandeln, wenn der Fahrer die Möglichkeiten und die Grenzen seines Fahrzeugs überschätzt. Umso wichtiger ist es, diese Grenzen unter sicheren Voraussetzungen kennen zu lernen.»

Tipp der Redaktion:

Wer sich trotz 4×4-Antrieb in seinem Fahrzeug im Winter unsicher fühlt, sollte bei einem speziellen Winterfahrtraining teilnehmen. Der TCS, aber auch verschiedene Hersteller, bieten spezielle Winterfahrtrainings an.

TCS Trainings & Events
Telefon +41 58 827 15 00
Webseite

Oder nehmen Sie an einem unserer Gewinnspiele für Winterfahrtrainings teil.