Zum ersten Mal testeten die Experten der Automobilclubs TCS, ADAC und ÖAMTC Winterreifen, die häufig bei Transportern oder Familien-Vans eingesetzt werden. Am besten abgeschnitten hat dabei der Continental (VanContact Winter).

Während Privatautos bei schlechtem Wetter immer noch in der kuschligen Garage bleiben können, müssen Transporter bei jedem Wetter raus. Umso wichtiger ist dabei die alltägliche Sicherheit auf den Strassen. Deshalb lohnt sich ein Blick auf die Qualität der Reifen ganz besonders – im Interesse aller.

Bei den Transport- und Vanreifen wurden die Dimensionen 205/65 R16C T getestet, die am meisten verwendeten Pneus in dieser Kategorie.

Die Bilanz: Von 15 getesteten Modellen erreichen nur drei ein ’empfehlenswert’. Acht Modelle schneiden ‘bedingt empfehlenswert’ ab, vier Reifen bekommen das Prädikat ‘nicht empfehlenswert’.

Die besten Transporterreifen kommen von Continental (VanContact Winter), Pirelli (Carrier Winter) und Michelin (Agilis Alpin). Der Rest hat bei unterschiedlichen Strassenbeschaffenheiten (Trockenheit, Nässe oder Schnee) mit Schwächen zu kämpfen.

Drei der vier “nicht empfehlenswerten” Modelle (Sava Trenta M+S, Goodride SW612, Maxxis Vansmart Snow WL2) sind auf Schnee sehr schwach. Beim BF Goodrich Activan Winter sind hingegen die Nassgriffeigenschaften das Problem. Beim schwächsten Reifen des Tests (Maxxis Vansmart Snow WL2) ist der “Entweder-oder-Konflikt” der Hersteller gut zu erkennen: Auf Schnee ist er der Schwächste, auf trockener Fahrbahn der Drittbeste.